Wirtschaftsspionage
Nach einem Bericht des Verfassungsschutzes sind auch Mittelständler Ziel von ausländischen Wirtschaftsspionen.

Je nach Herkunftsland sind die Ziele unterschiedlich: "Hochindustrialisierte Staaten interessieren sich zumeist für wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Strategien, während Länder mit technologischem Rückstand eher an Informationen über konkrete Produkte und Forschungsergebnisse interessiert sind."

Es sind nicht nur Konzerne das Zielobjekt, sondern auch Mittelständler. Insbesondere folgende Branchen sind betroffen:

  • Automobilbau,
  • erneuerbare und saubere Energien,
  • Chemieindustrie,
  • Kommunikationstechnologie,
  • Optoelektronik,
  • Röntgentechnologie,
  • Rüstungstechnologie,
  • Werkzeugmaschinen insbesondere mit CNC-Technologie,
  • Verbundwerkstoffe und Materialforschung.

Bis auf Russland wird kein Land konkret genannt, denn die Russischen Nachrichtendienste hätten den Auftrag, die eigene Wirtschafts zu unterstützen.